Gichtdiät: Tischnahrung. Was kann und was nicht gegessen werden?

Viele haben vielleicht von einer Krankheit wie Gicht gehört. Stört die Aktivität des Bewegungsapparates infolge des Ausbruchs des Entzündungsprozesses. Der Grund ist ein pathologischer Prozess, bei dem sich Urate in allen Gelenken ablagern. Eine Diät gegen Gicht und hohe Harnsäure hilft, den Zustand des Patienten signifikant zu verbessern.

Alkoholismus ist die Ursache von Gicht.

Krankheitsursachen

Wenn wir über die Ursachen einer solchen Krankheit sprechen, sollte hier Folgendes berücksichtigt werden:

  • Vererbung.
  • Essen.
  • Risikogruppe, zu der Menschen mit Übergewicht, Bluthochdruck, Diabetes, Nieren- und Magenerkrankungen gehören.
  • Eine Person führt einen sitzenden Lebensstil.
  • Eine Person trinkt ständig Alkohol.

Der ständige Verzehr großer Mengen von Eiweißnahrungsmitteln tierischen Ursprungs kann ebenfalls zur Entwicklung der auftretenden Krankheit führen.

Was sind die Symptome?

Wenn wir über die Symptome der Manifestation sprechen, sollte hier Folgendes berücksichtigt werden:

  • Die Person wird einen scharfen Schmerz in den Gelenken spüren. Meistens manifestiert es sich morgens und abends.
  • Das Gelenk ist geschwollen und zart. Es ist unmöglich, es zu berühren.
  • Die Haut wird rot.
  • Temperatur- und Druckanstieg.
  • Übelkeit, verminderter Appetit.

Es ist ersichtlich, dass sich Gicht sowohl in Form von Anfällen als auch in Form einer chronischen Krankheit manifestiert. Darüber hinaus kann sehr oft die Arbeit der Nieren gestört werden, was zu Komplikationen führt.

Welche Rolle spielt die Ernährung?

Jeder, der auf diese Krankheit gestoßen ist, weiß, dass ein Angriff beginnen kann, wenn eine kranke Person etwas von der Liste der verbotenen Zutaten isst oder trinkt. Die Krankheit kann geheilt werden, wenn eine medizinische Ernährung von einem führenden Spezialisten verschrieben wird. Der Patient muss alle Grundsätze sorgfältig befolgen und die Verwendung verbotener Inhaltsstoffe vermeiden.

Es ist am besten, wenn eine Person fünfmal am Tag etwas isst, jedoch in kleinen Portionen. Sie sollten auch viel gereinigtes Wasser und Abkochungen trinken.

Unter den Diäten, die während einer Krankheit häufig sind, können zwei Gruppen festgestellt werden. Dies ist eine Heiloption, die zur Verschlimmerung der Krankheit verschrieben wird. Und Prävention: Meistens passiert es, wenn der Angriff verschwunden ist, die Person sich aber dennoch an die Grundsätze halten muss. In diesem Fall ist die Anzahl der verbotenen Produkte viel geringer.

Diätnahrungsmittel gegen Gicht

Grundprinzipien der diätetischen Ernährung

Das Hauptziel der diätetischen Ernährung bei dieser Krankheit ist die Reduzierung der Harnsäureverbindungen im Körper jeder Person. Dies kann auf verschiedene Arten erreicht werden:

  • Die Menge an Lebensmitteln, die als tierisches Protein eingestuft wird, ist begrenzt.
  • Komponenten, die geringe Mengen an Purinbasen enthalten, werden eingeführt.
  • Es wird ausreichend Flüssigkeit injiziert.
  • Das Gewicht nimmt ab.

Wenn wir darüber sprechen, welche Lebensmittel ausgeschlossen werden sollten, werden ihnen diejenigen zugeordnet, die eine große Menge Purine enthalten. Dazu gehören:

  • Kalbs-Eingeweide. Dies schließt die Leber, Nieren, das Gehirn und mehr ein.
  • Garnelen.
  • Einige Fischarten.
  • Gebratene Hülsenfrüchte.
  • Sardellen.

Sie sollten auch die Aufnahme von Zutaten reduzieren, die mittlere Purine enthalten. Dazu gehören:

  • Jedes Produkt aus fettem Fleisch und Geflügel.
  • Fischprodukte.
  • Gemüse.

Es ist zu beachten, dass das Fleisch aller Jungtiere eine große Menge an Purinen enthält. Darüber hinaus sollte auch die Aufnahme von gesättigten Fettsäuren reduziert werden. Sie stören den normalen Flüssigkeitsfluss aus den Nieren. Sie müssen auch die Liste kennen, die im Krankheitsfall strengstens verboten ist. Dazu gehören:

  • Geräuchertes Fleisch sowie Zutaten, die als Konserven verkauft werden.
  • Gefrorenes Fleisch und Fischprodukte.
  • Brühen.
  • Jede Art von Alkohol.
  • Gefrorene oder konservierte Hülsenfrüchte und Gemüse.
  • Andere Getreidearten als Reis, Weizen.
  • Jede Süßigkeit aus Salz und Zucker.
  • Salz, Gewürze, Marinaden, Oliven, Ketchup und andere Geschmacksverstärker in Gerichten.

Eine allgemeine Tabelle mit zulässigen und verbotenen Lebensmitteln wird zur späteren Einhaltung der Ernährungsgrundsätze bereitgestellt.

Kategorien Erlaubt Verboten
Backwaren Weiß- oder Schwarzbrot, umständliche Kuchen Backwaren
Fleischgerichte Kaninchen, Truthahn, Huhn Geräucherte, rohe, geräucherte und gekochte Hot Dogs, kleine Hot Dogs, Hot Dogs, Fleisch von Jungtieren, fetthaltiges Schweinefleisch, Innereien (Lunge, Leber, Nieren), Konserven
Meeresfrüchte, Fisch Marine Kopffüßer, Krebstiere, Garnelen, magerer Fisch (Lachs, Forelle), Tintenfisch Fettiger, gesalzener, geräucherter oder gebratener Fisch (Sardinen, Sprotten, Kabeljau), Kaviar
Milchprodukte Fettarme Milch, Kefir, ungesalzener Käse, Joghurt, Sauerrahm, Eier (dieses Produkt ist erlaubt, aber Sie können es nur einmal am Tag essen, 1 Stück in irgendeiner Form), Hüttenkäse Salziger und würziger Käse
Getreide Alles außer Hülsenfrüchten Linsen, Bohnen, Sojabohnen, Bohnen
Gemüse Dill, Mais, Rüben, Zwiebeln, Knoblauch, Kartoffeln, Karotten, Kohl, Gurken, Zucchini, Auberginen, Tomaten, Kürbis (hilft bei der Verbesserung des Stoffwechsels) Pilze, Sauerampfer
Früchte, Beeren Orangen, Mandarinen, grüne Äpfel, Datteln, Kaki, Nüsse (außer Rosinen), Erdbeeren, Zitronen, Aprikosen, Birnen Trauben, Feigen, Himbeeren
Platten Müsli mit Milch, vegetarischer Borschtsch, Kartoffelsuppen mit Müsli, frische und eingelegte Gemüsesalate, Vinaigrette, Gemüsekaviar, Gemüsesauce, Milch oder Sauerrahm Fleisch-, Fisch- oder Pilzbrühe, Sauerampfer-Suppe sowie Gerichte mit Zusatz von Hülsenfrüchten und Spinat; Saucen basierend auf den vorherigen Brühen, Mayonnaise
Süßigkeiten Marshmallow, Marmelade, Marmelade, Marshmallow, keine Pralinen, Eis Sahnetorten, Kuchen
Fett Beliebiges Pflanzenöl Margarine, Butter
Getränke Grüner Tee, Tee aus Früchten und Beeren, Tee mit Milch und Zitrone, Saft (alle, einschließlich Tomaten), Kräutertees, Fruchtgetränke, Obst- und Beerenkompotte, frischer Gurkensaft, alkalisches MineralwasserEs ist auch sehr nützlich für Gicht, Hagebuttenbrühe, Chicorée Jeglicher Alkohol, insbesondere Bier und Wein; Kaffee, Kakao, starker Tee
Gewürze Vanillin, Zimt, Lorbeerblatt, Zitronensäure Pfeffer, Senf, Meerrettich, scharfe Gewürze
Lebensmittel für Gicht erlaubt

Was ist für den Mindestverbrauch zulässig?

Wie bei jeder Diät gibt es hier Abweichungen. Aber du musst dich an sie erinnern und bei ihnen bleiben. Sie können eine bestimmte Liste von Zutaten verwenden, jedoch wöchentlich oder monatlich. Nicht mehr als einmal am Tag, vorzugsweise jedoch alle drei Tage, wird Folgendes verwendet:

  • Wenn Sie ein Teeliebhaber sind und nicht ohne leben können, können Sie dort Milch hinzufügen. Es kann auch Getreide zugesetzt werden.
  • Rindfleisch gilt als verboten, kann aber einmal pro Woche gekocht und gegessen werden. Dies reduziert die Menge an Purinen um 50%.
  • Sie können Spargel, Sellerie und Spinat essen. In keinem Fall sollte die Anzahl jedoch stark erhöht werden.
  • Einige Fischarten sind erlaubt. Das Beste ist Kabeljau oder Forelle.
  • Gekochtes Geflügel, aber in kleinen Mengen.
  • Manchmal kann man Marinaden essen. Dies ist jedoch nur möglich, wenn es sich gut anfühlt.
  • Tomaten und Frühlingszwiebeln.
  • Eine kleine Menge Butter.
  • Salo.

Wenn Sie diese Produkte nicht missbrauchen, kann sich eine Person sie in Ausnahmefällen leisten.

Was können Sie essen?

Nachdem Sie die Liste der Funktionen überprüft haben, die Sie manchmal verwenden können und die Sie nicht verwenden können, sollten Sie mit dem fortfahren, was Sie können. Der Kern der Sache ist, eine Diät aus einer Liste der erlaubten Lebensmittel zu erstellen. Die Liste ist sehr abwechslungsreich, so dass jeder selbst wählen kann, was er wirklich essen möchte. Die Hauptliste der zulässigen Zutaten sollte Folgendes enthalten:

  • Diätfleisch. Dazu gehören Truthahn, Kaninchen und selten Hühnchen.
  • Alle Arten von magerem Fisch.
  • Gemüsebrühe Suppen. Dort können Sie bereits gekochtes Fleisch hinzufügen. Sie müssen es jedoch separat kochen, da Fleischbrühe verboten ist.
  • Nudeln, Brot und Müsli.
  • Beeren.
  • Fermentierte Milchprodukte.
  • Desserts wie Marshmallows, Marshmallows und Marmeladen.
  • Walnüsse und Pflaumen.
  • Öl. Das beste ist Leinsamen oder Oliven.
  • Anderes Gemüse als Hülsenfrüchte.
  • Obst und grüner Tee.
  • Kräutertees.
  • Getränke und Fruchtsäfte. Es sollten keine Konservierungsstoffe vorhanden sein.
  • Kräuter wie Basilikum, Dill, Petersilie.

Eine der idealsten Zutaten für diejenigen, die unter dieser Krankheit leiden, ist Kohl. Es wird auf absolut jede Weise verwendet und ermöglicht es Ihnen, alle unnötigen Elemente aus dem Körper zu entfernen.

Wenn sich die Gicht verschlimmert, ist es besser, auf flüssige oder halbflüssige Mahlzeiten umzusteigen. Es kann Gemüsepüree, Gelee, Brei, Suppen sein. Es muss daran erinnert werden, dass dies nicht einmal eine Diät gegen Gicht ist, sondern ein Prinzip für das ordnungsgemäße Funktionieren jedes Körpers.

Produkte aus Tabelle 6

Tabelle 6: Was ist das?

Meistens wird eine Diät gegen Gicht sowie gegen Urolithiasis verschrieben. Früher wurden diese Krankheiten als "echt" bezeichnet, weil sie durch den hohen Konsum von fetthaltigen Lebensmitteln und Alkohol entstanden sind. Heute sind die Gründe bekannt, und deshalb verschreiben Ärzte nur eine strenge Diät. Im Rahmen können Sie wirklich leckere und abwechslungsreiche Gerichte zubereiten.

Während einer Exazerbation können Sie ein wenig lindern und die Krankheit loswerden. Es gibt sowohl schwerwiegende Einschränkungen als auch einige Abweichungen. Die Dauer wird nur durch ärztliche Verschreibung bestimmt. Insbesondere kann es Folgendes umfassen:

  • Die Menge der aufgenommenen Lebensmittel ist moderat.
  • Lebensmittel, die viel Purin und Salz enthalten, sind begrenzt.
  • Beschränkt auf Fleisch und Fisch.
  • Es werden mindestens 2 Liter Wasser verbraucht.
  • Sie sollten niemals hungern.
  • Die Lebensmittelfraktion tritt 5-6 mal täglich auf.

In Tabelle 6 können Sie Folgendes essen:

  • Ein Ei jeglicher Art.
  • Brot. Sie können Roggen- und Weizenprodukte sowie Mehldesserts essen.
  • Fleisch- und Fischprodukte. Sie sollten fettarme Sorten wählen, die zuvor gekocht wurden. Sie können nicht mehr als 150 g Fleisch pro Tag essen.
  • Brühen sind nicht erlaubt.
  • Milchprodukte. Sie können Hüttenkäse, fermentierte Milchprodukte essen. Es muss jeden Tag in der Ernährung vorhanden sein.
  • Gemüse. Der einzige Exkurs ist der Ausschluss von Hülsenfrüchten, Marinaden und Gurken.
  • Getreide. Sie können absolut jeden Typ verwenden, jedoch in Maßen.
  • Früchte und Beeren. Die Verwendung von Zitrusfrüchten wird empfohlen. Für Süßigkeiten können Sie Marmelade, Honig, Milchdesserts essen.
  • Getränke. Dazu gehören Säfte, Fruchtgetränke und sauberes Wasser. In keinem Fall sollten Sie Tee, kohlensäurehaltige Getränke, Kaffee oder Alkohol trinken.

Unter keinen Umständen sollten Sie salzigen Käse essen. Sie sollten auch alle getrockneten Früchte außer Pflaumen ausschließen.

Trinkprogramm

Was ist mit Ihrem Trinkprogramm?

Jeder Arzt legt großen Wert auf ein Trinkschema, da das Wasser die Ausscheidung der Purinbasen beschleunigt. Die Gesamtwassermenge muss mindestens 2, 5 Liter betragen. Aber hier müssen Sie auf die Verschreibungen des Arztes achten. Wenn Sie Probleme mit dem Herz-Kreislauf-System haben, passen Sie die Lautstärke an. Wenn eine Person Urolithiasis hat, ist es besser, Mineralwasser zu wählen. Dadurch kann der Urin alkalisieren. Sie können auch beliebige Zitrusfrüchte hinzufügen.

Was ist mit dem Gewicht?

Fettleibigkeit ist auch bei Gicht sehr häufig. Wenn Gicht auftritt, ist es notwendig, das Körpergewicht zu reduzieren. Da kalorienreiche Lebensmittel immer zu einem Anstieg des Harnsäurespiegels im Plasma führen, sollte der Verbrauch 30 kcal pro 1 kg Körpergewicht nicht überschreiten.

Die Gewichtsreduktion sollte schrittweise erfolgen. Das Beste von allem, wenn es 1 kg pro Monat ist.

In keinem Fall sollten Sie auf das Fasten zurückgreifen, da dies die Situation mit der Krankheit nur kompliziert. Verwenden Sie am besten Diäten wie Kefir, Hüttenkäse, Milchprodukte, Gemüse und Obst.

Der Gewichtsverlust resultiert aus der Begrenzung des Verbrauchs von Backwaren und Zucker. Wenn Sie an Bluthochdruck oder Ischämie mit Gicht leiden, ist es besser, sich cholesterinarm zu ernähren.

Alkohol gegen Gicht zu trinken ist ein Fehler

Typische Fehler

Viele Menschen, insbesondere diejenigen, die den erforderlichen Informationen nicht folgen, stoßen sehr häufig auf Fehler. Zu den häufigsten gehören:

  • Alkohol trinken.
  • Essen Sie Lebensmittel mit hohem Purinspiegel.
  • Geringe Flüssigkeitsaufnahme.
  • Übermäßige Kalorienaufnahme.
  • Große Menge an Fett und Protein.
  • Erhöhter Verbrauch von Speisesalz.
  • Mangel an Obst und Gemüse in der menschlichen Ernährung.

All dies wird nur schaden und keine positiven Auswirkungen haben. In jedem Fall ist es am besten, Ihren Arzt zu konsultieren, bevor Sie eine bestimmte Diät einhalten.

Ein Beispiel für ein Menü, das im Krankheitsfall verwendet werden kann

Wochentag Essenszeiten Essen
Montag Fasten Hagebuttenkoch
Erstes Frühstück trinke Wasser und mache Gemüsesalat
Mittagessen Fruchtsaft ohne Konservierungsstoffe
Mittagessen Gemüsesuppe mit vorgekochtem Fleisch, Kohlpastetchen und Kompott- oder Hagebuttenkoch
Snack Trockenfruchtkompott
Abendessen Karottenburger, ein Eieromelett und Früchtetee
Nachts Kefir
Dienstag Fasten Glas Wasser
Erstes Frühstück Milchteesalat mit Kohl und Karotten
Mittagessen Saft ohne Konservierungsstoffe
Mittagessen Gemüsesuppe. Mageres Fleisch mit Milchsauce
Snack Trockenfruchtkompott
Abendessen Brei mit Milchzusatz, Kohlrouladen mit Reis
Nachts Kefir
Mittwoch Fasten Trockenfruchtkompott
Erstes Frühstück Saft, Pflaumen, Honigkäsekuchen
Mittagessen Fruchtsaft ohne Konservierungsstoffe
Mittagessen Rote Beete auf Kefir und gedünstetem Kohl
Snack Hagebuttenkoch
Abendessen Haferflocken mit Milch und Obst oder Beerenmarmelade
Nachts Kefir
Donnerstag Fasten Hagebuttenkoch
Erstes Frühstück Tee- und Kohlsalat
Mittagessen Kefir
Mittagessen Suppe mit Gemüsebrühe, Karottenkotelett
Snack Traubensaft
Abendessen Kohl-Escalope mit saurer Sahne und Marmelade
Nachts Obst oder Sauermilch
Freitag Fasten Kräuterkochung
Erstes Frühstück Tee, gekochtes Ei, Käsekuchen
Mittagessen Pflaumenkompott
Mittagessen Suppe mit Gemüsebrühe und Gemüseeintopf
Snack Kefir
Abendessen Haferflocken mit Milch und Marmelade
Nachts Sauermilch
Samstag Fasten Zitronenwasser
Erstes Frühstück Tee- und Käsekuchen
Mittagessen Fruchtsaft ohne Konservierungsstoffe
Mittagessen Suppe mit Gemüsebrühe mit Kartoffeln, Gemüsekoteletts
Snack Kefir
Abendessen Omelett, Karotteneintopf und Tee
Nachts Kefir
Sonntag Fasten Kräutertee
Erstes Frühstück Kompott-, Kohl- und Rübensalat
Mittagessen Tomatensaft
Mittagessen Borschtsch mit Gemüse- und Fleischbrühe aus Aluminiumfolie
Snack Kefir
Abendessen Haferflocken mit Milch und gedünstetem Kohl
Nachts Sauermilch
Apfelomelett

Einige Rezepte

Langjährige Gichtdiätetiker sehen sich häufig mit einem monotonen Menü konfrontiert. Daher ist es besser, mehrere Optionen gleichzeitig in Betracht zu ziehen, die selten zu sehen sind:

  • Apfelomelett. Sie benötigen Äpfel, ein Ei, Milch und Butter. Die Äpfel werden in Scheiben geschnitten und in einer Pfanne mit Butter gekocht. Danach wird Milch gegossen, die zuvor mit einem Ei geschlagen wurde. Alles wird in den Ofen gestellt, bis es vollständig gekocht ist. Das Omelett wird mit Puderzucker bestreut und serviert.
  • Reisauflauf mit Rüben. Sie benötigen Rüben, Reis, Eier und Milch. Der Reis wird gekocht und mit Rüben kombiniert. Die Eier werden mit Milch geschlagen, man kann etwas Salz hinzufügen. Der Reis wird in einen flüssigen Teig gegossen und im Ofen gebacken.
  • Gekochtes Rindfleisch Stroganoff. Sie benötigen Fleisch, Butter, Weizenmehl, Sauerrahm, Milch und Tomatensaft. Das Fleisch wird gekocht und in kleine Stücke geschnitten. Eine weiße Sauce wird nach dem Rezept hergestellt, das unten angegeben wird, und das Fleisch wird damit gegossen. Dort wird Tomatensaft hinzugefügt. Alles wird 10 Minuten gekocht und mit saurer Sahne gefüllt. Sie können ein wenig Butter hinzufügen und mit Kräutern bestreuen.

Verschiedene Saucen sind in der Ernährung sehr gefragt. Unter ihnen sind die folgenden:

  • Saure Sahnesauce. Zum Kochen benötigen Sie 100 g Sauerrahm, 12 g Mehl, 12 g Butter. Das Mehl wird im Ofen oder in einer Pfanne getrocknet. Es sollte gelb sein. Die Milch wird gekocht und dem Mehl wird ein Viertel hinzugefügt. Danach wird eine solche Flüssigkeit in kochende Milch gegossen und mit Butter gefüllt.
  • Milchsauce. Sie benötigen 100 ml Milch, 10 g Weizenmehl. Die Hälfte der sauren Sahne wird gekocht, dort wird Mehl hinzugefügt, das zuvor getrocknet ist. Danach wird die Sauce gut gemischt und zum Kochen gebracht. Besser abseihen, damit keine Klumpen entstehen.
  • Weiße Sauce. Gemüsebrühe 100 g, Weizenmehl 10 g und Butter 5 g Das Mehl wird in einer Pfanne getrocknet und mit Butter gemahlen. Danach wird die Brühe vorsichtig gegossen und gerührt. Sie müssen 10-15 Minuten kochen.
  • Rote Fruchtsauce. Beeren 50 g, Zucker 15 g, Stärke, Wasser 100 ml. Die Beeren werden gerieben und dort wird Zucker hinzugefügt. Wasser mit Stärke wird gegossen und alles bei schwacher Hitze gemischt. Zum Kochen bringen.

Wer an Gicht leidet, erfindet oft seine eigenen Kochrezepte. Dies ist sehr einfach, wenn Sie die Empfehlungen für die Wärmebehandlung und die Auswahl der zugelassenen Produkte befolgen.

Gegenanzeigen für die Gichtdiät

Diese Diät hat keine besonderen Kontraindikationen. Meistens liegt dies daran, dass es auf Standardprinzipien wie einer gesunden Ernährung basiert. Der Schwerpunkt liegt auf Obst- und Gemüsegerichten. Es werden komplexe Kohlenhydrate sowie eine normale Menge an Milchbestandteilen konsumiert. Deshalb kann jeder dabei bleiben und nicht hungern.

Apfel oder Kuchen

Welche Ergebnisse können Sie erzielen?

Wenn eine Person an Gicht leidet, aber gleichzeitig alle diätetischen Anforderungen einhält, kann sie die Produktion von Harnsäure leicht begrenzen und in maximaler Menge aus dem Körper entfernen. Es ist der Ernährung zu verdanken, dass viele die Krankheit ohne den Gebrauch von Medikamenten heilen können.

Mit dieser Diät können Sie den Schweregrad und die Anzahl der Anfälle reduzieren. Darüber hinaus muss beachtet werden, dass Kalorieneinschränkungen auch aufgrund des Sportunterrichts auftreten. Dies reduziert das Gewicht auf das gewünschte Niveau und erzielt hervorragende Ergebnisse.

Gicht ist eine schwerwiegende Erkrankung mit einer Vielzahl von Komplikationen. Die Einhaltung des Regimes ermöglicht es Ihnen, Schmerzen und Manifestationen für eine Weile zu reduzieren. Wenn Sie die Krankheit loswerden möchten, ist es besser, alle oben genannten Empfehlungen zu befolgen und das Leben ohne Probleme zu genießen.